GALERIA DE FOTOS:Intercambios entre Alemania y España.

Ha sido un verano maravilloso, al principio no queria ir a Alemania porque me daba miedo por el idioma pero despues he comprobado que no es tan importante hablar correctamente si no poder comunicar y conocer la cultura. Ademas me he dado cuenta que a todos les pasa lo mismo que a mi , no soy el unico..(Jöchen y Luis en Sotogrande y Hamburgo 2018) 


J’habite Dinard (en France) et j’ai adoré passer mon été à Cabo de Palos, dans le sud-est de l’Espagne, où il faisait tellement chaud que j’ai pu me baigner tout le temps. C’est une autre façon de passer l’été en profitant à fond de l’eau. J’ai mangé des paëllas, des calamars et du gaspacho. J’ai aussi appris à cuisiner un poisson au four et j’ai bien profité de l’animation des nuits d’été. Ma famille d’accueil espagnole m’a aussi fait visiter les villes d’Alméria et de Murcie. Je suis sûre que c’est le début d’une nouvelle amitié, et je suis ravie, car cette année, c’est Ana qui vient chez moi !(Astrid y Carmen 2015-Dinard y Cabo Palos ,Murcia)

No se que decir, me lo pasé tan bien allí, he conocido a gente nueva y muy maja, hasta parece que nos conocemos de toda la vida. 

Me han enseñado lugares preciosos, que no imaginaba.Ha sido una buena no, maravillosa experiencia, que se la recomiendo a todo el mundo

eine Umarmung!((Maria y Sabi/Schrobenhausen  2016)

Hallo,

wir waren mit Tania und Sara in Berlin und haben dort Deutsch gelernt. Es war wunderschön! Wir haben viele Leute kennen gelernt und viel Spass gehabt.

Unsere Betreuerin war nett und hilfsbereit. Es war beruhigend zu wissen, dass man nicht alleine ist. Im Sommer kamen unsere Freundinnen nach Valencia, um uns zu besuchen!(Marta, Amparo, Sara y Tania /Valencia -2009)


.       Je peux maintenant dire que j’ai une amie espagnole, et que j’ai visité le sud de l’Espagne, surtout Grenade et Cordoue. Ce sont deux villes chargées d’histoire et très intéressantes pour moi.

(Valerie y Ana Granada y Paris  2013)

    

Ich bin zwei Mal in Spanien gewesen, da ich meinen Leistungskurs auf Spanisch hatte.

Mit meiner Gastfamilienmutter habe ich viel Wortschatz und Grammatik gelernt, sogarGerichte. Meine Gastfamilie hat mich durch Madrid geführt und wir haben sogar eine Woche am Meer (La Manga del Mar Menor) verbracht.

Wir  haben noch regen Kontakt, wir mailen oder skypen regelmässig. Das finde ich super!

(Katharina,Nordrhein-Westfalen 2007/2008)

“Hola,

lo que mas me gusto de mi estancia en Alemania fue la oportunidad que tuve de hacer deporte. No parabamos ¡ tenis , escalada, futbol, senderismo,montar en bici………”

Ich habe viel Spaß gehabt!(Gustavo- Otto-Hahn-Gymnasium /Niedersachsen 2007)

Als wir klein waren haben meine Schwester und ich  in Deutschland gelebt, aber das ist schon lange her , daher wollten wir unser Deutsch „auffrischen“ . Durch Rising Culture (früherCeC) haben wir dann unseren  ersten Schüleraustausch erfolgreich durchgeführt und nun ist es schon das 3.Jahr, das wir in Deutschland waren! In diesen Jahren haben wir jedes Mal nette Familien und Jugendliche kennen gelernt und uns sehr wohl gefühlt. Ab und zu kommen sie uns in Spanien besuchen. Unser Dankeschön an die Organisation!  Marta y Macarena

(CPG Gilching (Bayern) /Nuestra señora del Loreto. 2006-2007-2008)

Mir hat der Schüleraustausch, den ich im Juli in Augsburg gemacht habe super gefallen.

Ich finde, dass alles sehr gut organisiert war, vor allem finde ich toll, wie treffend RisingCulture meine Austauschpartnerin Lura für mich ausgesucht hat, denn wir haben so viel gemeinsam und sind super miteinander ausgekommen.

Anfangs hatte ich nicht viel Lust nach Deutschlan zu fliegen, aber als ich dort war, wollte ich gar nicht mehr nach Hause zurück, denn ich hatte so viel Spass. Die Leute waren immer so nett und aufmerksamr. Es war genial.

Für mich war es total positiv. Laura und ich haben beschlossen uns weiterhin zu sehen, und wir  chaten auch oft. Eine Erfahrung , die ich jedem empfehlen kann.“ (Paula, Deutsche Schule Madrid 2009)

Hallo,

Als ich klein war , war ich in Deutschland und ich hatte eine großartige Zeit.Die  Mahlzeiten gefiel nicht mir sehr  und mir war immer kalt, aber ich konnte ein Pferd reiten. Wir gingen an den See zum Schwimmen .Milena  ist eien sehr gute Freundin von mir.

(Irene 2005/Viscardi Gymnasium , Grafrath )


Ich habe 6 Monate bei einer spanischen Familie gelebt.  Ich besuchte im Gegensatz zu meinen Gastgeschwistern eine öffentliche Schule mitten in Madrid. Die meisten Spanier sind jedoch auf Privatschulen, soweit sich die Familie die Kosten leisten können. In der Schule merkte ich dann auch sehr schnell, dass einiges anders ist als in Deutschland. Beispielsweise sagen die Schüler zu den Lehrern Du, worüber ich sehr erstaunt war. Ich lernte in den sechs Monaten einige nette Leute kennen und schon bald wurde mir auch das Nachtleben in Madrid bekannt. (Sophie, Schadow-Gymnasium Berlin-Zehlendorf-2008)


“Wir hatten in unserer Familie Corinna. Sie hat uns bei den Hausaufgaben geholfen. Es war eine sehr bereichernde Erfahrung, denn sie war für mich wie meine grosse Schwester. Sie hatte bald viele Freundinnen, hat mir Vieles beigebracht, denn sie konnte gut Flöte und Handball spielen. In ein paar Jahren, möchte ich auch so wie sie sein! „(Carla und Corinna Europasschule Theodor-Heuss-Gymnasium) Göttingen. 2007/2008